Gratulation an alle Teilnehmer - Ihr seid wahre Helden!

Die Premiere von M8000 ist geglückt! Fast 700 Teilnehmer haben vor über 2000 Zuschauern das Mühlviertel durchquert und zu einer Sportregion gemacht...

Mit dem Startschuss um 7:30 im tschechischen Horni Plana gingen 86 Teams ins Rennen und somit ins kalte Wasser des Moldaustausees. Schnell wurden die Favoritenteams Ihrer Rolle gerecht und setzten sich vom Rest des weit aufgeteilten Feldes ab. Der Defektteufel schlief in der Tat nicht und sorgte für mehrere Positionswechsel an der Spitze. Letztendlich konnte aber das Team Erima Austria souverän einen Vorsprung von 20 Minuten und 55 Sekunden ins Ziel am Mühlviertler Volksfest retten. Nach nur 7 Stunden, 40 Minuten und 12 Sekunden überquerte Florian Schimpl als Schlussläufer der Erima Austria Mannschaft die Ziellinie. Durch die enorme Leistung von Stefan Wipplinger, Thomas Leitner, Josef Stadlbauer, Leopold Laher, Peter Pichler, Mario Reifenmüller, Christian Hoffmann und Florian Schimpl wurde die erwartete Siegerzeit von 8 Stunden weit unterboten.

Der zweite Platz ging mit einer Gesamtzeit von 8:01:08 an die Mannschaft Sport Haderer Inn‘s Holz - dicht gefolgt vom Team Radsport Fischerlehner Pedalieros mit einer Gesamtzeit von 8:07:55.

Die erste Damenmannschaft schlug sich im männerdominierten Feld hervorragend und belegte Gesamtrang 34 mit einer Zeit von 9:28:09.

Im Ziel ging es für die Sportler unter tosendem Applaus direkt auf die Volksfest Bühne, wo sie mit einem Schluck Freistädter Bier begrüßt wurden und Moderator Mario Sacher Rede und Antwort standen.

Ebenfalls vor großen Zuschauermassen bestiegen die Teams zuvor den Sternstein bei Bad Leonfelden - beinahe schon zuviel Zuschauer, um die Athleten nicht am vorankommen zu hindern. Am neu gestalteten Bad Leonfeldener Hauptplatz konnten sich die Teams darüber hinaus beim traditionellen „Knödeltisch“ von Hochreiter Fleischwaren stärken.

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde der Hauptpreis an die Gesamtsieger vergeben - das Gewicht der Mannschaft in Freistädter Bier! 

Was aber bereits feststand als die Sportler noch unterwegs waren: Nach der geglückten Premiere wird 2013 die zweite Ausgabe von M8000 stattfinden! Die Rückmeldungen der Teilnehmer sind durchwegs positiv, auch wenn man auf Veranstalterseite noch Verbesserungspotential sieht. 

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Streckenposten für die wertvolle Unterstützung!Der Bewerb wäre niemals machbar, wenn nicht alle zusammenhelfen. HERZLICHEN DANK!

Weiters gilt unser Dank den Sponsoren, die das Event tatkräftig unterstützen und mittragen. Und nicht zuletzt danken wir allen Sportlern und Betreuern, die sich auf das Abenteuer M8000 eingelassen haben - Ihr wart spitze, und die Stimmung in  den Actionzonen war atemberaubend!

Fotos vom Bewerb und der Siegerehrung findet Ihr in Kürze unter sportograf.com sowie hier im Menüpunkt Media.