71 Teams beim M8000 + Häufig gestellte Fragen

Mittlerweile zählen wir 71 Anmeldungen für den neuen Sportbewerb M8000! Wir haben schonmal die häufigsten Fragen für Euch zusammengefasst...

Bei der Schilderung von M8000 hört man nicht selten: „Um Gottes Willen!“. Damit er also auch auf unserer Seite steht, findet kurz vor dem Start die Sportlersegnung durch Pater Richard Hofer aus Oberneukirchen statt. Selbst ein begeisterter Bergsportler, schickt Pater Hofer die Teilnehmer mit dem Segen von höchster Stelle auf die Strecke!

Für die schnellsten Teams gibt es nun einen weiteren Ansporn: Die Braucommune Freistadt hat sich dazu bereit erklärt, die Gesamtsieger auf der Bühne mit Freistädter Bier aufzuwiegen! Für alle Podestplätze wird es außerdem deftige Jausen von Hochreiter Fleischwaren geben...

Um die Team-Organisation im Endspurt zu erleichtern, haben wir schonmal die häufigsten Fragen für Euch zusammengefasst:

Darf beim Schwimmen (Abschnitt 1) ein Neoprenanzug getragen werden?

Die Schwimmbekleidung wird den Teilnehmern freigestellt.

Wie lang ist die Schwimmstrecke?

Länge der Schwimmstrecke wurde aus Zeit- und Sicherheitsgründen auf 700 Meter verkürzt.

Wie schwer werden die Rucksäcke beim Nordic Hiking sein?

Das Zusatzgewicht wird 4,5 Kg für Herren bzw. 3 Kg für Damen betragen.

Darf beim Nordic Hiking gelaufen werden?

Wie die Strecke zurückgelegt wird, steht dem Sportler frei (natürlich nur zu Fuß). Walkingstöcke (selbst mitzubringen) und der gefüllte Rucksack müssen allerdings während der gesamten Strecke am Körper sein!

Wird die Strecke markiert, oder ist Orientierung gefragt?

Die gesamte Strecke von M8000 wird mit Schildern, Bändern, Bodenmarkierungen und Streckenposten gekennzeichnet und gesichert. Streckenkenntnis ist also nicht erforderlich, kann aber bei einem Wettkampf nie schaden.

Wer wird wann mit Shuttlebussen befördert?

Die Shuttlebusse sind dem Zeitplan zu entnehmen und werden im Startpaket nochmals detailliert enthalten sein. Für Räder bzw. Radfahrer können wir aus Platzgründen leider keine Shuttles anbieten.

Wo wird Verpflegung angeboten?

Verpflegung für die Teilnehmer wird an Labstationen (Abschnitt 3) und in allen Wechselzonen angeboten. Darüber hinaus sind im Startpaket Gutscheine für Speis und Trank enthalten, die in Bad Leonfelden und Freistadt eingelöst werden können.

Sind Begleitfahrzeuge erlaubt?

Nein, auf der gesamten Strecke sind keine persönlichen Begleitfahrzeuge erlaubt - das betrifft auch Radfahrer, die einen Läufer begleiten. Es dürfen jedoch Posten entlang der Strecke aufgestellt werden.

Was passiert wenn ein Teilnehmer wegen Verletzung/Materialbruch ausscheidet?

Sollte ein Teammitglied sein Ziel, d.h. die nächste Wechselzone nicht mehr erreichen können, wird nicht das gesamte Team ausgeschlossen. Der nächste Teilnehmer darf vom Ende des Feldes aus den Bewerb wieder aufnehmen.